Impfpass in der Hand? Schutz vor Gürtelrose wahrnehmen

Mehr als 95 % der über 60jährigen tragen das Virus in sich, das diese Krankheit auslösen kann. Die Rede ist von der Gürtelrose, einer schmerzhaften Infektionskrankheit mit mitunter langfristigen Folgen. Das Risiko, an Gürtelrose zu erkranken, steigt im Alter besonders, weil das Immunsystem zunehmend schwächer wird. Und genau deshalb rät die Ständige Impfkommission dazu, neben…

Beim Impfen nicht nur an Corona denken

Auch wenn Kontakte im Moment möglichst vermieden werden sollen – auf Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen gegen Infektionskrankheiten sollten Risikogruppen ab 60 Jahren auf keinen Fall verzichten. Denn Erkrankungen wie Gürtelrose, Grippe, Keuchhusten und Pneumokokken sind nicht nur ein Gesundheitsrisiko, sie belasten bei schweren Verläufen auch unser Gesundheitssystem.